Über uns

Corona und „Unsere Brücke

Nachdem die Inzidenzzahlen für das Coronavirus in jüngster Zeit deutlich gesungen sind, hat das Klinikum Biberach der Wiederaufnahme der nachstationären Betreuungen ab dem 18. Juni 2021 zugestimmt.
Die Brücke-FK sind geimpft und beachten bei den Hausbesuchen selbstverständlich die weiterhin bestehenden Hygienevorschriften.
Patienten in der Klinik wenden sich direkt an den Pflegedienst der Station oder die Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes. Außerhalb der Klinik erreichen Sie uns mit der Handy Nr. 0159 0546 8143

Sobald sich die Lage wieder irgendwie ändern sollte, geben wir unsere Verfügbarkeit an dieser Stelle bekannt.
Vielen Dank für Ihr Verständnis! 

Fachtag: Ambulantes Versorgungsmanagement nach Klinikentlassung am 24. 10. 2019

“Unsere Brücke Biberach”

bruecke

“Unsere Brücke” schließt eine Versorgungslücke nach der Entlassung aus der stationären Klinikbehandlung für Patienten, die in ihrer häuslichen Selbständigkeit bedroht sind.

Liegt bereits Pflegebedürftigkeit vor,  steht der Bezug von Pflegegeld einer Unterstützung durch eine Brücke-Fachkraft (FK) nicht entgegen. Ist ein ambulanter Pflegedienst in die Versorgung bereits einbezogen, bedarf es eines Einsatzes der Brücke-FK nicht.

Die Brücke-FK leisten keine Pflege, sondern beraten die Patienten bzw. deren Angehörige und besorgen Unterstützungsdienste, wenn z.B. Einkaufen, Essensversorgung oder das Reinemachen zu organisieren sind.

Diese Leistungen übernehmen dann jedoch nicht die Brücke-FK, sondern andere Dienste wie z.B. die BürgerSozialGenossenschaft eG in Biberach. Der Einsatz der Brücke-FK beschränkt sich auf 2-3 Hausbesuche. Bei Problemen im  Genesungsprozess wird mit dem behandelnden Arzt Kontakt aufgenommen.

Für die betreuten Patienten fallen keine Kosten an. Der Förderverein finanziert die Tätigkeit der Brücke-FK bislang ausschließlich über Spenden.

flagge-russland        Sprachauswahl                                                          
flagge-tuerkei

gruppen_bild

Erreichbarkeit des Handys der Brücke-Fachkräfte:
Tel. 0159 0546 8143 von 7.00 – 16.00 Uhr von Mo. bis Fr.